Schottland



Scotland for Gardeners –
Die schönsten Gärten, Burgen und Landschaften
10 Tage-Reise vom 20.7. – 29.7.2018


Grüne Landschaften, fantastisches Licht und eine lange Gartentradition prägen das eigenwillige und kontrastreiche Land der britischen Inseln. Durch die Berg- und Hügellandschaft der Southern Uplands reisen wir bis Glasgow, dann weiter durch das mittelschottische Flachland, durch die Central Lowlands in die Literaturstadt Edinburgh und erleben schließlich das schottische Hochland, die Highlands. Zwischen Hügeln und Seen, Flüssen und weiten Wiesen liegen die schönsten traditionellen und zeitgenössischen Gärten. Auf den Spuren der großen schottischen Pflanzenjäger, die im 18. und frühen 19. Jahrhundert durch die neue Welt reisten und neue Pflanzen von ihren abenteuerlichen Expeditionen nach Europa brachten, besuchen wir Gärten wie die Royal Botanic Gardens in Edinburgh, den Explorer Garten in Pitlochry oder Cluny House Gardens. In der Umgebung der Jugendstil-Stadt Glasgow liegt The Hill House, das Meisterwerk des Architekten Charles Rennie Macintosh und seiner Frau, der Künstlerin Margaret Macdonald. Modernes Gartendesign mit Gräsern und Stauden sowie zeitgenössische Kunst entdecken wir dagegen in Cambo House Gardens, Broadwoodside oder Jupiter Artland. Staudenliebhaber und Küchengärtner werden Gärten wie Pitmuies Gardens oder Cawdor Castle genießen.

Garden of Cosmic Speculation, Crarae Garden, Shepherd House Garden, Pitmuies Gardens, Crathes Castle, Birken Cottage Garden, Cawdor Castle, Portmore House Gardens, Jupiter Artland, Broadwoodside, Shepherd House Garden, Cambo Country House Gardens, House of Bruar, Planthunter’s Garden, Little Sparta, Edinburgh



1.Tag, 20.7.: Vorfreude
Am Freitagmittag starten wir unsere Reise mit der Fahrt nach Amsterdam. Hier erreichen wir am späten Nachmittag die Nachtfähre, die uns ins englische Newcastle bringt.

2.Tag, 21.7.: Zeitgenössischer Auftakt mit Charles Jencks & Ian Hamilton Finlay
Am frühen Morgen starten wir unsere Reise Richtung Dumfries. An der schottischen Westküste ist in den letzten Jahren einer der spektakulärsten Gärten unserer Zeit entstanden: The Garden of Cosmic Speculation – Der Garten der kosmischen Spekulation. Sein Gestalter, der Architekt und Kulturtheoretiker Charles Jencks lässt seinen privaten Garten die faszinierenden Erkenntnisse der modernen Wissenschaft erzählen. Wir Besucher können uns hier auf sinnliche und ästhetische Weise mit dem Universum und seinen Geheimnissen auseinandersetzen.
Im Anschluss besuchen wir Little Sparta, den Garten des Naturpoeten und Künstlers Ian Hamilton Finlay. Dann setzen wir unsere Fahrt fort zum Hotel im Raum Glasgow.



3.Tag, 22.07.2018: Von Wäldern des Himalaya bis Pflanzen des Jugendstils
Der National Trust von Schottland bezeichnet Crarae Garden als ein friedliches Paradies in den Argyll Bergen – A peaceful paradise in the Argyll hills. Im Himalaya-Garten beeindrucken steinige Schluchten, Wasserfälle, Brücken und Dickichte aus Ahorn, Birke und vielen Immergrünen sowie blühenden Bodendeckern. Der Waldgarten ist für seine Sammlung an besonderen Gehölzen und die Nationale Sammlung an Southern Beech (Buche) bekannt.
Anschießend besuchen wir The Hill House, das der Jugendstil – Architekt Charles Rennie Mackintosh und seine Frau, die Künstlerin Margaret Macdonald für einen Glasgower Verleger Anfang des 20. Jahrhunderts baute und einrichtete. Wir schlendern auch durch den schönen Garten mit seiner Sammlung aus Pflanzen der damaligen Zeit.


4.Tag 23.07.2018: Moderne Skulpturen, Botanische Kunst & Gartendesign
Wir starten den Tag mit dem Besuch von Jupiter Artland, nicht weit von Edinburgh entfernt. Die private zeitgenössische Skulpturen-Sammlung befindet sich im 40 Hektar großen Baumpark eines Jakobinischen Herrenhauses. Die Ausstellung umfasst Arbeiten von Andy Goldsworthy, Ian Hamilton Finlay und Charles Jencks.
Im späten 17. Jahrhundert erbaut, ist Shepherd House seit 1957 das Heim von Charles und Ann Fraser. Im Laufe der Jahre hat sich der Garten von einem Kinderspielplatz zu einem der besten kleinen Gärten in Schottland entwickelt. Shepherd House Garden ist ein sehr persönlicher Künstlergarten von nur einem Hektar Größe, der ausschließlich von seinen Besitzern gestaltet wurde. Besondere Wertschätzung legten Charles und Ann auf Farbe, Textur und Form. Auch als Botanische Malerin ist Ann Fraser international geschätzt.
Anschließend besuchen wir Broadwoodside – einen der besten zeitgenössischen Gärten in Schottland. An einem alten Farmhaus gestalten Robert und Anna Dalrymple mit viel Gespür für Struktur, Form und Farbgebung einen eleganten Landhausgarten mit Obstwiese, Gemüsegarten mit „raised beds“ und modernen Stauden- und Gehölzpflanzungen.
Anschließend geht es zurück zum Hotel im Zentrum von Edinburgh.



5.Tag, 24.07.2018: Edinburgh – die sagenhafte Stadt
Der Royal Botanic Garden in Edinburgh ist heute unser erstes Ziel. Er ist 1670 gegründet und zählt mit seinen Pflanzensammlungen zu den besten Botanischen Gärten der Welt.
Dann orientieren wir uns in der Hauptstadt von Schottland während einer Stadtrundfahrt und erkunden Edinburgh anschließend auf eigene Faust.
Wir übernachten wieder im Zentrum von Edinburgh.


6.Tag, 25.07.2018: Tradition & Moderne in Old Walled Kitchen Gardens
Heute besuchen wir das Herrenhaus Cambo Country House, das die Erskine Familie seit dem 17. Jahrhundert bewohnt. Hinter hohen Mauern verborgen und vor den rauhen Ostwinden durch alten Baumbestand geschützt, wirkt der traditionelle ummauerte Küchengarten aus viktorianischer Zeit romantisch und geheimnisvoll. Cambo Walled Garden gilt heute als einer der besten schottischen Küchengärten, den Headgardener Elliot Forsyth durch eine gestalterische Verbindung von Tradition und Moderne ins 21. Jahrhundert bringt. Er ist geprägt durch einen modernen, naturhaften Stil, beeinflusst von den Gestaltungsansätzen des New German Style und Dutch Wave. In Pitmuies Gardens pflegen Gärtner zwei formale Walled Gardens, die an das Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert angrenzen. Hier wachsen Obst und Gemüse, Blumen und Kräuter für die Versorgung des Hauses und leuchten lange Staudenrabatten. Großzügige Rasenflächen, ein Teich und alter Baumbestand mit ausgewählten Gehölzen unterpflanzt runden das Ensemble ab.
Mit Crathes Castle besichtigen wir schließlich eine typische schottische Burg mit imposantem Turmhaus. Der ummauerte Garten wird seit fast 400 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Von den atemberaubenden Staudenrabatten und feinen Rasenflächen zu den historischen Eibenhecken und Gewächshäusern, zu jeder Jahreszeit findet sich etwas von Interesse. Rosen und Stauden dominieren den Garten über den Sommer mit einer Orgie von Farben, Texturen und Duft von Juni bis zum ersten Frost.
Weiterfahrt nach Aberdeen.


7.Tag, 26.07.2018: Flowers Gardens
Am Vormittag steht mit Birken Cottage Garden ein klassischer schottischer Cottage Garden auf dem Programm. Der steil abfallende Garten mit seiner verschwenderischen Pflanzenfülle ist knapp einen Hektar groß.
Dann reisen wir weiter zu Cawdor Castle, einem der bekanntesten Schlösser Schottlands. Die Gärten am Schloss sind in drei Bereiche eingeteilt. Der Walled Garden, ein Gemüsegarten, ist der älteste Garten und geht auf das Jahr 1600 zurück. Der Flower Garden wurde rund 100 Jahre später angelegt, ursprünglich geplant als spätsommerlicher und herbstlicher Genussgarten. The Wild Garden in den 1960er Jahren gepflanzt und liegt zwischen Schloss und dem Fluss Cawdor.
Schließlich geht es Richtung Aviemore ins Hotel.


8.Tag, 27.07.2018: Pflanzenjäger – Gärten
Wir starten unsere Gartentour heute mit einem Stopp an House of Bruar, einem Spezialisten für schottische Landhausmode, Tweed und Delikatessen.
Dann heisst unser Ziel Planthunters Garden (Explorers Garden) in Pitlochry. Der Garten und die Ausstellung im Besucherzentrum berichtet von den Abenteuern der großen schottischen Pflanzenjäger, die im 18. und frühen 19. Jahrhundert durch die neue Welt reisten und neue Pflanzen von ihren Expeditionen mitbrachten.
Der Waldgarten von Cluny House wurde in den 1950iger Jahren von Bobby and Betty Masterton angelegt. Die Mastertons hatten ein spezielles Interesse an Stauden und Gehölze aus dem Himalaya, für die der Garten beste Bedingungen bietet.
Wir übernachten im Hotel in Edinburgh (Zentrum).


9.Tag, 28.07.2018: Sommerliche Staudenrabatten zum Abschied
Wir starten den Tag mit den privaten Portmore House Gardens in der Nähe von Pebbles. In den letzten 30 Jahren haben Mr and Mrs David Reid den alten viktorianischen Garten mit einem großen Walled Garden, einem viktorianischen Gewächshaus mit Muschel-Grotte, Wassergarten und Woodland Walks (Waldspazierwege) restauriert. Der Walled Garden hat seinen Höhepunkt von Juli bis August und bietet Staudenrabatte und einen Küchengarten (Potager).
Schließlich heißt es Abschied nehmen und wir setzen die Reise fort nach Newcastle.


10.Tag, 29.07.2018: Heimreise
Nach Ankunft in Amsterdam am frühen Morgen, treten wir die Heimreise an.
Ankunft gegen Mittag.


Leistungen:
Fahrt in einem komfortablen ReisebusSchottland 2015 (531)
Fährüberfahrten Amsterdam – Newcastle – Amsterdam inkl. Halbpension an Bord
7 x Übernachtung inkl. Halbpension im Raum Glasgow (2), Edingburgh (Zentrum/3), Aberdeen (1), Aviemore (1)
inkl. aller Rundfahrten und Garteneintritte lt. Programm
Reisesicherungsschein

Preise:
1.765,00 € pro Person im Doppelzimmer / Doppelkabine
310,00 € Einzelzimmerzuschlag
162,00 € Einzelkabinenzuschlag innen
192,00 € Einzelkabinenzuschlag außen
16,00 € Aufpreis Doppelkabine außen p.P. (Betten übereinander)
42,00 € Aufpreis Doppelkabine außen p.P. (Betten nebeneinander)
77,00 € *RRV im DZ(DK) / 97,00€ *RRV im EZ(EK)
Der Preis der RRV kann geringfügig abweichen, da sich dieser nach Alter und Gruppenstärke richtet.

Reiseleitung, Organisation und Bustransfer:
aha!- Reisen/Peter Gartz
Botanisch-gärtnerische Leitung:
Anja Birne

Geringfügige Änderungen im Programmablauf, die jedoch nicht den Leistungsumfang beeinträchtigen, sind möglich. Transportraum für ihre Pflanzeneinkäufe ist selbstverständlich vorhanden!

zur Anmeldung



Aktuelles und Termine
Atmo

An zwei Wochenenden im Sommer 2018 öffnete der Garten seine Pforte.

Termine in Kürze

Linkweiter

Buchveröffentlichungen bei DVA
Atmo


Ein faszinierender Stauden- und Gräsergarten- artenreich, naturnah, pflegeleicht
in der Reihe: "Das Gartenportrait"
Text und Fotos: Hermann Gröne

Linkweiter

Schwalmtal-Waldniel
Atmo

Ein Kreisverkehr wird Garten!
Schon im ersten Jahr hat sich die Staudenpflanzung in Schwalmtal-Waldniel prächtig entwickelt. Gaura und Blauraute, Knöterich und Geranium blühen um die Wette.

Linkweiter

Gartenvideos
Atmo


2003 und 2013 wurde die Moderation der ARD-Sendung Heim+Garten im Garten Gröne gedreht. Frühlingshaftes und Spätsommerliches im Staudengarten.

Videokanal

Space
©1996 - 2017 Hermann Gröne | Kontakt | Impressum | Sitemap | Suche | Webseite: ini-i
©1996 - 2017 Hermann Gröne