Gartenreise nach Mallorca



Mediterrane Sonnengärten auf Mallorca
6 Tage-Reise vom 01.03. – 06.03.2017


Frühling am Mittelmeer! Es grünt und blüht und duftet. Aleppokiefern, Steineichenwälder, Olivenhaine, Orangengärten und alte Feigenbäumen prägen die mediterrane Landschaft. Bis in den März verwandeln Mandeln die Insel der Bäume in eine rosaweiße Wolke. Blühende Margeriten überziehen Felder und Wiesen. Zwischen Bergdörfern, Landgütern und der Küste liegen zauberhafte Gärten: Berühmte wie die arabischen Jardins de Alfàbia und die Terrassengärten der Kartause von Valldemossa , in der Chopin und George Sand einen Winter verbrachten, aber auch noch unbekannte zeitgenössische private Gartenparadiese, die es zu entdecken gilt. Der Besuch incl. Stadtführung der Altstadt in Palma und eine Weinprobe mit Tapas runden die Frühlingsreise mit Genuss ab.

Port de Sóller - Jardí Botànic de Sóller - Son Marroig - Deià - Arabische Bäder – Pollenca - 3 Privatgärten




Ankunft im Garten Eden
Von Ihrem Heimatort buchen Sie den bequemsten Flug nach Mallorca (Flughafen Palma). Wenn Sie wünschen, ist Ihnen auch das Büro aha!- Reisen/Peter Gartz gern behilflich und übernimmt die Buchung und die Organisation des Flughafentransfers. Im Laufe des Tages treffen sich alle Gäste im Hotel in Port de Sóller. Das kleine Hafenörtchen liegt an der Nordwestküste am Fuße der Tramuntana-Berge nicht weit entfernt vom Zentrum der Orangengärten. Eine der schönsten Landschaften Mallorcas! Die Plantagen von Sóller im ‘Tal des Goldes’ zählen zu den frühesten ihrer Art in Europa. Vor allem von November bis in den März leuchten die goldenen Früchte und duftenden weißen Sternblüten aus den Kronen der immergrünen Bäume.



Mittelmeerflora und Künstler-Refugien in den Bergen
Im Botanischen Garten von Soller lernen wir viele wildwachsende Pflanzen der Mittelmeerinseln kennen. Der Schwerpunkt der wissenschaftlichen Arbeit liegt auf endemischen und seltenen Arten. Weiter geht es auf kurvenreichen Straßen entlang der Küste durch Olivenhaine. Auf den Bergen des Tramuntana-Gebirges thront die Kartause im charaktervollen und altertümlichen Bergdorf Valldemossa. Herrlich ist der Blick über die Sonnenhänge mit fruchtbaren Gemüse- und Obstgärten. Im Kartäuserkloster mit seinen charmanten Terrassengärten verbrachten Frédéric Chopin und seine Geliebte George Sand, die rebellische französische Schriftstellerin im 19. Jahrhundert einen Winter. Überschwänglich schwärmt Chopin vom milden Klima, leuchtenden Farben und der üppigen subtropischen Vegetation. Klosterkirche und Kreuzgang bilden mit den Mönchszellen und der Apotheke ein einmaliges und stimmungsvolles Bauensemble. Zwischen Valldemossa und dem Künstlerdörfchen Deià wirkte der umweltbewusste Erzherzog Ludwig Salvator. Der Aussteiger, Künstler und Waldliebhaber steckte sein Geld in die prachtvollen naturhaften Parks seiner Ländereien. Son Marroig, seine ehemalige Residenz ist heute Museum und von einem kleinen romantischen Garten mit einem Pavillon aus weißem Marmor umgeben. Weit reicht die grandiose Aussicht über die Steilküste, den Wald und das tiefblaue Meer.




Mediterranes Gartendesign in privaten Paradiesen
Exklusiv öffnen sich heute für uns die Türen zu zwei außergewöhnlichen privaten Refugien. Mediterrane Gärten zeichnen sich vor allem durch ihre Pflanzen aus: in Form geschnittene Immergrüne, Hecken aus Zypressen, knorrige Olivenbäume, Rosmarinpolster, aber auch Zistrosen, Schwertlilien und rankender Wein schmücken Beete, Pergolen und sonnige Freiflächen. Wasserbecken als Gestaltungselemente und schattige Sitzplätze haben auf der sonnenverwöhnten Insel eine wesentliche Bedeutung. In Gesprächen mit den Gartenbesitzern bekommen wir einen Eindruck von den speziellen Herausforderungen der Gartengestaltung im Mittelmeerklima.



Palma – die stolze Hauptstadt
Die Altstadt in Palma ist heute unser Ziel. Sie ist eine der größten und besterhaltenen in Europa. Bei einem Spaziergang mit fachkundiger Führung durch die engen Gassen lernen wir die Sehenswürdigkeiten der Metropole wie die Kathedrale La Seu, die Arabischen Bäder mit ihren Gärten und den Almudaina-Palast, den Amtssitz des spanischen Königs kennen. Der vielleicht schönste Park der Stadt, S’Hort del Rei, der Garten des Königs mit Springbrunnen, Zypressen, Akazien und Zwergpalmen befindet sich westlich unterhalb des Almudaina-Palastes. Anschließend bleibt Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, die berühmten Gebäude auch innen zu besichtigen, am Hafen einen cafè sol, einen Mokka zu nehmen oder in einer Bar ein Glas Sherry mit Tapas zu probieren.



Arabische Gartenkunst und Weinprobe in stilvollen Gärten
Die arabische Gartenkunst in den Jardins d’Alfàbia ist beeindruckend. An einem gartentechnisch günstigen Standort gelegen, wo viele aus dem Gebirge kommende Bachläufe einen hohen Grundwasserstand gewährleisten, spielt die Wasserkunst in der heiteren Stille der Gärten eine wesentliche Rolle. Dann fahren wir auf Bergstraßen durch das Tramuntana-Gebirge durch Aleppokiefern-Wälder in die Marktstadt Pollenca. Typisch mallorquinisch präsentieren sich die Stadthäuser aus gelbrotem Bruchstein und eisernen Balkongittern, Innenhöfen und einem Hauch arabischer Atmosphäre. Beim Spaziergang durch das Städtchen lockt auch der sonntägliche Markt. Dann geht es Richtung Binissalem, dessen Name auf maurische Wurzeln hinweist. Im kleinen arabischen Landgut öffnen sich für uns exklusiv die Tore zu einem Weingut mit privaten Gärten. Eine Weinprobe mit Tapas beschließt den letzten Ausflugstag.



Freudiger Abschied
Je nach Abflugszeit haben Sie noch Zeit zur Verfügung und können die Reise entspannt ausklingen lassen. Am Hafen von Port de Soller oder beim Bummel durch Soller. Oder möchten Sie die Frühlingsreise verlängern, Wandern gehen oder Fahrrad fahren? Auf Wunsch und solange freie Plätze verfügbar sind, wäre dies möglich.

Leistungen:
• 5 x Hotelübernachtung inkl. Halbpension
(4-Sterne Hotel/Landeskategorie) in Port de Soller
• Stadtführung Palma
• Weinprobe, Tapa
• inkl. aller Rundfahrten und Garteneintritte lt. Programm
• örtliche Fremdenverkehrsabgaben

Preise:
1055,00 € pro Pers. im Doppelzimmer
155,00 € Einzelzimmerzuschlag
45,00 € RRV im DZ / 52,00 € RRV im EZ
(Gerne kümmern wir uns auch um Ihre Flüge)

zur Anmeldung

Reiseleitung, Organisation und Bustransfer:
aha!- Reisen/Peter Gartz
botanisch-gärtnerische Leitung: Anja Birne

Geringförmige Änderungen im Programmablauf, die jedoch nicht den Leistungsumfang beeinträchtigen, sind möglich.


Aktuelles und Termine
Atmo

An zwei Wochenenden im Sommer 2018 öffnete der Garten seine Pforte.

Termine in Kürze

Linkweiter

Buchveröffentlichungen bei DVA
Atmo


Ein faszinierender Stauden- und Gräsergarten- artenreich, naturnah, pflegeleicht
in der Reihe: "Das Gartenportrait"
Text und Fotos: Hermann Gröne

Linkweiter

Winterhärtezonen
Atmo

Die Karte der Winterhärtezonen verrät Ihnen, ob bestimmte Pflanzen in ihrer Region winterhart sind oder geschützt werden müssen.

Linkweiter

Space
©1996 - 2017 Hermann Gröne | Kontakt | Impressum | Sitemap | Suche | Webseite: ini-i
©1996 - 2017 Hermann Gröne